STRANDBORG

28.03.2017




   

News

Quelle: FAZ
 
28.03.17 18:29
Er hat ein Herz für Dinos und Gift für Ökos
Menschengemacht?  Hitzewelle 2010 in Russland. Die Luft in und um Moskau war mit Ruß und Partikeln aus den tobenden Bränden in der Taiga erfüllt.

Obamas grünes Erbe wird abgewickelt. Mit seinem Klima-Dekret dreht Trump die umweltpolitische Uhr zurück. Das ist Gift für den Planeten, der auch am Tag des Ökorückfalls neue Hiobsbotschaften zu verkraften hatte.

 
28.03.17 16:30
Die größere Gefahr: Erdogans glühende Anhänger
Werben für das Referendum: Erdogan-Anhänger bei einem Auftritt von Ministerpräsident Yildirim in Oberhausen

Wer die Abschaffung der türkischen Demokratie befürwortet, kann auch kein überzeugter Anhänger der deutschen Demokratie sein.

 
28.03.17 15:36
Großbritannien verlässt die EU: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Brexit
Noch weht die Europa-Flagge vor Big Ben. In zwei Jahren soll sie eingeholt werden.

Am Mittwoch schickt Theresa May die Austrittserklärung der Briten nach Brüssel. Was bedeutet das für uns? Muss Deutschland künftig mehr zahlen? Und welche Rechte haben Deutsche auf der Insel künftig? Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Brexit.

 
28.03.17 17:43
Schottisches Parlament stimmt für zweites Unabhängigkeitsreferendum
Dieser Autofahrer in Edinburgh ist deutlich sichtbar für ein zweites Referendum

Das schottische Parlament hat für ein neues Unabhängigkeitsreferendum gestimmt. Zwischen Herbst 2018 und Frühjahr 2019 sollen die Schotten über die Abspaltung von Großbritannien entscheiden – also noch vor dem Brexit.

 
28.03.17 15:46
SPD verringert weiter Abstand zur CDU
Schulz-Effekt persönlich: Der SPD-Vorsitzende am Tag nach der Saarland-Wahl mit Anke Rehlinger

Grüne und FDP lassen nach: In der repräsentativen Allensbach-Umfrage im Auftrag der F.A.Z. verringert sich der Abstand zwischen SPD und Union deutlich – der größte Verlierer ist aber die AfD.

 
28.03.17 20:32
Und Du, meine Schönste? Der E-Mail-Roman „Schlafen werden wir später“ von Zsusza Bánk
Zsuzsa Bánk mutet ihren Figuren reichlich Lebensschiefheit zu.

Zsuzsa Bánks E-Mail-Roman „Schlafen werden wir später“ erzählt von einer Frauenfreundschaft. Es wird heftig auf die Tränendrüse gedrückt.

 
28.03.17 19:09
Marisa-Merz-Ausstellung in New York: Madonnen hinter Kupferschleiern
Eines der erstaunlichsten Werke von Marisa Merz: Engelsbildnis in eisernem Rahmen, überspannt mit Kupferdraht, davor ein Holzpfahl mit grünem Plastiktopf.

Arte Povera war Männersache? Ein Irrtum, den die große Schau von Marisa Merz im Met Breuer in New York korrigiert. Die Werke der Künstlerin kennen keine Grenzen und übertreffen damit nicht nur die ihres berühmten Gatten.

 
28.03.17 21:02
Fillon-Affäre: Justiz leitet Verfahren gegen Ehefrau Penelope ein
Gegen sie wird ermittelt: Penelope Fillon

Der nächste Akt in der Affäre um François Fillon: Nun hat die französische Justiz ein Ermittlungsverfahren gegen dessen Frau Penelope eingeleitet. Sie soll jahrelang zum Schein beschäftigt gewesen sein.

 
28.03.17 19:23
Arbeitsagentur verschwendet Millionen für Deutschkurse
Nicht nur der hohe Zulauf an Flüchtlingen, den die Deutschkurse der Bundesagentur für Arbeit im Herbst 2015 hatten, trieb die Kosten in die Höhe.

Die Arbeitsagentur hat 400 Millionen Euro für Deutschkurse ausgegeben. Ein großer Teil der eingesetzten Mittel ist wohl wegen geringer Teilnehmerzahlen wirkungslos verpufft. Doch das ist nicht der einzige Grund.

 
28.03.17 16:59
Gericht lehnt Verkaufsverbot für Dieselautos ab
Volles Rohr

Das Verwaltungsgericht in Schleswig hat einen Verkaufsstopp für Diesel-Autos mit zu hohem Stickoxid-Ausstoß abgelehnt. Die Richter fanden gleich zwei Argumente gegen das Verbot.

 
28.03.17 18:17
Löw will Abseits nicht abschaffen
Joachim Löw kann sich eine Zeitstrafe im Fußball vorstellen

In der Debatte um Regeländerungen hat sich Joachim Löw zu Wort gemeldet. Ohne Abseits macht Fußball seiner Ansicht nach keinen Sinn. Andere Reformen kann sich der Bundestrainer aber vorstellen.

 
28.03.17 17:18
Handgepäck im Flieger: Kein Platz für Krabbensalat
Frisch gefangen: Krabben aus der Nordsee

Ein Fluggast wollte rund 150 Gramm Krabbensalat ins Flugzeug mitnehmen – und durfte nicht. Ein Gericht hat nun entschieden, dass das Sicherheitspersonal richtig entschieden hat und sich auch zu anderen Leckereien geäußert.